Samstag, 28. Dezember 2013

Nein, ganz locker ging es auch beim letzten Mühlenputz des Jahres 2013 zu. 

An den Obstbäumchen auf der Streuobstwiese wurde endlich der Verbissschutz angebracht, damit sollten die Bäume vorerst gegen allzu hungriges Wild geschützt sein und hoffentlich ihren ersten Winter in der Wassermühle Karoxbostel unbeschadet überstehen.

Der Aalfang erhielt seinen zweiten Schutzanstrich und wartet jetzt darauf  wieder beplankt zu werden.

Dann wurde der Keller ausgeräumt, dort blitzt und blinkt es jetzt wieder. Dabei tauchten einige merkwürdige Dinge und Flaschen auf. Unsere Spurensicherung wird sich schleunigst an die Analyse der Funde machen und hier im Mühlentagebuch über die Ergebnisse berichten. 

In der Tenne wurde noch ein Teil der Weihnachtsdeko abgenommen und der Durchgang Gang zwischen Spülküche und Futterküche weiter bearbeitet.

Auf dem Hof wurde weiter gemessen und gepeilt um die Lage und exakte Ausführung der Kraftübertragung von der Mühle zur Sägerei rekonstruieren zu können und auch in der Mühle ging die Arbeit an der Technik weiter.

Nun werden sich die Menschen auch zum Jahresausklang 2013 wieder einige gute Vorsätze auf die Agenda für 2014 setzen – meiner Erfahrung nach sind das üblicherweise eher Angelegenheiten von geringer Originalität und meist auch nur recht kurzer Halbwertzeit. 

Aber es gibt natürlich gute und lobenswerte Ausnahmen auf den großen Wunsch- und Vorsatzkatalogen der Menschen. Denen schließe ich mich gern an und wünsche Ihnen liebe Leser allen ein gutes, frisches, energiegeladenes und schönes Jahr 2014! 

In, an und um die Mühle herum bleibt übrigens eine Sache auf jeden Fall beim Alten: Mühlenputz ist am Sonnabend – 10-13 Uhr und Sie sind natürlich herzlich eingeladen dabei zu sein!