Samstag, 31. August 2013

Nachdem in der vergangenen Woche tatsächlich auf allen aktuellen Baustellen gearbeitet wurde, also auch den Kalksandsteinwänden in der Tenne (Der Autor hatte das beim Eintrag für den 24.08. schon vermutet), ging es auch am 31.8. mit großem Elan in den Endspurt zum Tag des offenen Denkmals. 

Es waren ziemlich viele Mühlenhelfer vor Ort. Das war auch gut so, denn es gab und gibt noch viel zu tun! So wurde auf dem Hof das alte Pflaster teilweise aufgenommen und neu verlegt, damit am Aktionstag keiner stolpert und überhaupt weil das doch etwas schöner aussieht. 

In der Mühle wurden weiter Scheiben eingesetzt und die Beleuchtung für den großen Tag installiert. Die Räume, in denen dann die Fotoausstellung und die Ausstellung der Künstler aus dem Atelier Freistil präsentiert werden,  mussten hergerichtet und von Staub, Dreck und Spinnweben befreit werden. 

Die Mauer sollte weg und nun ist sie auch weg. Die eine große da im Osten schon ein bisschen länger, die bei uns in den Pferdeboxen jetzt auch. Wir können jetzt endlich „Untergeschoss Kalksandsteinfrei“ melden! 

Das Insektenhotel scheint auch rechtzeitig fertig zu werden, der Ofen im Backhaus ist schon sehr weit gediehen und eigentlich fehlt ihm sozusagen nur noch das Oberteil. Im Wald wurde geräumt und gerichtet für unseren spannenden „Erlebnispfad“. Hier und da wurde noch ein wenig gemauert und auch die losen Steine vor dem Eingang sind jetzt wieder trittsicher. Ich habe bestimmt etwas vergessen und bitte um Nachsicht, aber auch ich bin schon ein bisschen aufgeregt vor dem Tag des offenen Denkmals!

Jetzt bleibt uns noch der 07.09. als letzter Mühlenputz-Tag vor dem großen Ereignis. Auch wenn ich mit dem Hinweis wohl wirklich Eulen nach Athen trage, ich sage es trotzdem: Am kommenden Sonnabend ist Mühlenputz! Wenn Sie uns helfen möchten oder nur mal schauen, kommen Sie gern vorbei – an diesem Wochenende werden wir auch bestimmt schon vor 10 Uhr da sein und um 13 Uhr ist bestimmt noch nicht Feierabend!