Samstag, 4. Oktober 2014

… soooo viele Gäste haben wir in den vergangenen zwei Jahren auf unserer Homepage gehabt! Das ist ein echter Grund zur Freude, zeigt es doch, dass wir hier für unsere Mitglieder, die Presse und alle anderen, die hier vielleicht auch mal per Zufall landen ein schönes und informatives Angebot bereithalten. Vielen Dank dafür an alle Besucher! 

Im wirklichen Leben – also nicht nur virtuell und im Internet haben wir ja auch eine stattliche Zahl an Besuchern. Es wäre mal interessant herauszubekommen, wie viele das wohl bis heute waren. Ich schätze ja, das waren noch wesentlich mehr als 10000.

Nicht nur zum schauen waren am 4. Oktober wieder unserer Mühlenhelfer beim Mühlenputz eingetrudelt und haben, wie man auch auf den Bildern sehen kann, am Zulauf der Mühle gearbeitet. Dort wurde das alte Gitter aus dem Teich gehoben. Um den Wasserfluss zu verbessern hat „Maurermeister“ Frank in der Zulaufrinne den ganzen Vormittag gemeißelt, um die Tiefe des Einlaufs zu optimieren.

Am Sägegatter wurde weiter demontiert und auf den Beeten wurde weiter fleißig gepflanzt und gejätet.

Unserer Restaurierungsarbeiten in der Küche schreiten auch voran. Ein Dielenbrett, die wir bei der Restaurierung und Aufnahme des alten Fußbodens im vergangenen Jahr gefunden haben und auf deren Rückseite im Juni 1893 alle Handwerker unterschrieben hatten, die damals an den Verlegearbeiten beteiligt waren, wird zu Restaurierungszwecken aufgearbeitet, damit wir sie später einmal ausstellen können.

Bestimmt war noch viel mehr los in der ein oder anderen Ecke unserer Mühle – allein ich war nicht dabei und weiß es deshalb nicht besser. 

Sie können aber gern wieder mal selber dabei sein – kommen Sie doch am nächsten Sonnabend zum Mühlenputz! 10-13 Uhr und abends ist Oktoberfest, da würden wir Sie natürlich auch gern begrüßen. Einlass ab 18.30 Uhr und ab 19 Uhr geht’s los mit Blasmusik und allem was dazugehört.