Mittwoch, 10. September 2014

Das schrieb mir mein Ghostwriter im Urlaub und lieferte mir einige Informationen über die Aktivitäten, die es an der Wassermühle Karoxbostel auch unter der Woche gibt. Auch ich habe das schon öfter gedacht! Es vergeht nämlich eigentlich fast kein Tag, an dem nicht wenigstens einer der Mühlenhelfer vor Ort ist, und beim nächsten Mühlenputz ist man dann ganz erstaunt darüber, was schon wieder alles erledigt worden ist! 

In diesen Tagen war der gute Peter-Olaf ab und zu vor Ort und konnte einige der Heinzelmännchen bei der Arbeit beobachten. So ist z. B. an einem Samstag die Verschalung am Schweinehaus fertiggestellt worden worden und bis zum nächsten Samstag war der Zement schon vergossen & verputzt. Leider wissen weder Peter-Olaf, noch ich, wer dieses Heinzelmännchen war.

Einige Heinzelmännchen kennen wir aber natürlich auch, ich möchte aber hier nicht ungefragt Namen nennen, denn nicht jeder findet es angebracht, hier erwähnt zu werden!

Manche Arbeiten kann man oft einfach besser erledigen, wenn nicht so viel Trubel ist und man z. B. niemanden beim Flexen gefährden möchte. Einer unserer Mühlenhelfer ist meist Montags da und räumt um oder auf. Immer zuverlässig und hilfsbereit. Eine unserer weiblichen Mühlenhelferinnen kommt oft mehrmals in der Woche, um Möbel aufzuarbeiten und zu reparieren. Fast immer macht sie dann auch den Abwasch, bevor sie wieder geht. Wenn ihr Mann mit dabei ist, fängt auch er an zu arbeiten, zuletzt hat er vor dem Schweinestall die Gehwegplatten verlegt, so dass wir jetzt ganz bequem mit der Schubkarre rein und raus fahren können.

Einer unserer „Mühlenmaurer“ hat die Fensterstürze und -rahmen im Backhaus eingemauert. Im Laufe der Woche besucht er die Mühle oft und erledigt Maurerarbeiten und dann ist da noch so ein Heinzelmännchen, dass u. a. im „Kargel-Zimmer“ den Lehmputz seit zwei Wochen anbringt.

Und last but not least ist der gute Carsten auch fast immer dabei, z. B. amletzten Freitag, als unser Mühlenhelfer und Ga-La-Fachmann Willi Koppermann mit seinen Söhnen zum Bäumefällen hinter der Sägerei vor Ort war. Das ist schon wirklich absolut großartig, wie viel Unterstützung wir an unserer Wassermühle haben – Vielen Dank euch allen, und natürlich auch denen, deren Tätigkeit hier nicht erwähnt wird! Euer Einsatz ist einfach große Klasse! Sowas gibt’s normalerweise auf keinem Dampfer!!!

Willi Koppermann sei hier auch nochmal ein extra Dankeschön ausgesprochen – er hat dafür gesorgt, dass wir endlich neue und gute Schaufeln, Spaten, Harken und Rechen bekommen haben und auch eine Schubkarre, die Ihren Namen auch verdient – hier fahren nämlich sonst nur noch ein paar arg lädierte Gestelle rum … Oh hauerhauerha sag ich nur! Außerdem ist der gelbe Volvo Radlader, der nämlich mittlerweile auch fast jedes Wochenende im Einsatz ist, hier schon in zu einem geflügelten Begriff geworden. Und er ist eine äußerst gute Ergänzung für unseren guten alten Atlas, der hier natürlich auch nicht unerwähnt bleiben soll – respektive die Menschen, die dafür sorgen, dass da immer Diesel im Tank ist und ab und zu mal wieder ein neuer Reifen aufgezogen wird! 

Diese Liste des Lobes könnte man noch fast endlos verlängern – ich tue es nicht, denn dann würde ich zum nächsten Mühlenputz bestimmt immer noch schreiben. 

Also nochmal: Vielen Dank an alle unsere unermüdlichen Mühlenhelfer und Heinzelmännchen!