19. Dezember 2015

Liebe Mühlenfreunde,
Weihnachten naht und deshalb wollen wir am nächsten Sonnabend nicht nur arbeiten, sondern ein bisschen klönen und einen besinnlichen Rückblick auf 2015 und einen fröhlich-frischen Ausblick auf 2016 wagen. Unentwegte können aber selbstverständlich auch arbeiten. 

An dieser Stelle am Ende des Jahres muss folgende Frage erlaubt sein: Was wäre die Mühle ohne Euch?

Die Antwort ist ziemlich einfach: Unsere Mühle wäre ein historisch wertvoller Haufen Steine...

Denn nur durch jeden einzelnen Mühlenfreund ist dieser Haufen Steine innerhalb von  drei Jahren zu einem lebendigen Ort der Begegnung für die ganze Region geworden.

Eure Unterstützung und Euer Engagement sind unglaublich und einmalig!

In diesem Jahr ist mit Eurer Hilfe und der Unterstützung unserer großartigen Förderer wieder viel geschafft worden. Die Sägerei ist wieder aufgebaut und das Venezianische Gatter läuft. Die Toiletten sind im Jungviehstall eingebaut. Die gesamte Elektrik ist erneuert, die Backstube eingerichtet. Die gesamten historischen Fliesenfußböden im Haus sind wieder hergestellt. Die originale Hofpflasterung samt behindertengerechter Zuwegung ist fertiggestellt, der Seminarraum geschaffen, samt Fußboden und Wänden. Viele Wände sind wieder mit Lehm verputzt. Die Decke in der Mühlenstube ist fertiggestellt. Die Decken im zweiten Obergeschoss sind saniert, Wandbemalungen restauriert. Fußböden wurden gestrichen. Im sanierten Hühnerstall gackern wieder Hühner. Die Fläche vor dem Backhaus ist gepflastert. Im Wald nimmt der Skulpturenpark Gestalt an. Jede Menge Feuerholz wurde gesägt und in neue Holzkisten gestapelt. Bergeweise Blätter wurden gehakt, in der Mühle wurden sogar die mächtigen Mühlsteine getauscht. Diese Aufzählung ist bei weitem nicht vollständig. Vieles mehr habt ihr bewegt und gemacht. 

Zusätzlich zu unseren großen Festen (Deutscher Mühlentag, Tag des offenen Denkmals, Tage der Industriekultur am Wasser, Oktoberfest und Adventsmarkt), gab es Lesungen, Konzerte, Ausstellungen und viele, viele Führungen durch unsere schöne Mühle. Zu unserer aller Freude bringen auch die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Hittfeld Leben auf das Mühlengelände. Alle Altersgruppen können sich an „unserer Schönen“ zu Hause fühlen.   

Danke an alle, die dies möglich gemacht haben!

Noch ein Tipp für alle, die noch Weihnachtspräsente suchen: Es gibt noch Marmeladen, Liköre, Pilzmehl, tolle Etagèren und sogar ein paar Mühlenshirts. Übrigens: Eine Mitgliedschaft in unserem Mühlenverein ist auch ein tolles Geschenk.

Susanne bringt am Sonnabend bestimmt noch Weihnachtsgestecke mit, der Mühlenkalender und das Backbuch sind auch großartige Geschenke. Also warum sich ins Gewühl stürzen? Die wirklich schönen Geschenke gibt es an der Mühle! Einige Weihnachtsbäume suchen auch noch ein warmes Plätzchen für die Feiertage. 

Für Feinschmecker sind bei „unserem“ Archehof in Lütt Jehrden noch leckere Weihnachtsgänse zu haben (Telefon: 04105/52501).   

Liebe Grüße und „Glück zu!“

Emily und Christina