Samstag, 18. Juli 2015

Ich muss gleich zu Anfang gestehen, dass ich am 18. Juli nicht beim Mühlenputz war – manchmal klappts halt nicht! Der „zweite Mühlenschreiber“ hat mich aber mit allen Informationen versorgt und Dominik hat sehr schöne Bilder gemacht – vielen Dank dafür!

Daher weiß ich, dass eine sehr große Mühlenputzgruppe die Küchenfliesen gesäubert haben. Die Gruppe wuchs im Laufe des Tages immer mehr – und so war das Fliesenreinigen eine sehr gesellige Arbeit. 

Auch die Hofumgestaltung nimmt langsam Form an. Die ersten Mauern sind gezogen, in der hinteren Ecke wird gerade der erste Treppenabsatz gebaut und am anderen Ende wurde begonnen, den Teer zu entfernen.

Im Wirtschaftsgebäude wurden weiter Glasbausteine entfernt – somit konnte der Neuaufbau der ersten Pferdeklappe in der Tenne in Angriff genommen werden.

Vor den Schweinestall wurden ein paar Platten verlegt und im Wald wurde von unserem „ersten Motor-Sägekünstler” das Sofa weiter bearbeitet. Sieht wohl schon richtig gut aus.

Im Wohnhaus wurde in der zukünftigen Café-Ecke mit dem Abhängen der Decke begonnen.

Und an diesem Wochenende hatten wir auch mal wieder „Außendienst“: ein paar Mühlenhelfer haben einen Tonbrennofen aus einer alten Schule abgeholt.

Kommen Sie doch am kommenden Sonnabend so wie ich auch mal wieder zur Wassermühle Karoxbostel – ich würde mich freuen Sie dort zu sehen! Bis dann – Mühlenputz ist jeden Samstag von 10–13 Uhr.