Samstag, 13. Juni 2015

In unserem kleinste Gebäude auf dem Hof wird gerade besonders fleißig gearbeitet. Nicht nur für unser „Jugendteam“ Ole und Jonathan fand der heutige Mühlenputz im Backhaus statt. Mindestens drei weitere Mühlenhelfer habe ich heute gesehen, die letzte Hand an den Wandputz gelegt haben! Das wir eine richtig schöne Backstube!

Ein Stück weiter links, unter der Sägerei, nein nicht im Keller unter dem Gatter, sondern im alten Hühnerstall, war auch reichlich was los! Dort kommt nämlich wieder ein Stall rein, die erste Belegung werden zwei Graugänse sein. Wenn Sie wissen wollen, wie die zu uns gekommen sind, dann sollten Sie mal vorbeikommen und sich die Geschichte von einem Mühlenhelfer erzählen lassen! Wann? Die beste Gelegenheit dazu haben Sie am kommenden Sonnabend, da ist natürlich wieder Mühlenputz von 10 - … aber nein, der Teil ist ja jetzt noch gar nicht dran … 

Weiter im Text: Der Stall wurde Mardersicher gemacht und ein Stück des Hofs und des Bachs wurden eingezäunt, auf dass die kleinen Graugänse nicht sofort ausbüxen. 

Im Haus gab es natürlich auch wieder was zu tun – wir konnten zum Beispiel eine Tischdecke bewundern – naja eigentlich nicht so sehr die Tischdecke, sondern eine ganz spezielle Arbeit an dieser Tischdecke. Eine des Schneiderns äußerst mächtige Mühlenhelferin hatte die Decke nämlich repariert und „vergrößert“ und zwar so, dass man original nicht mehr erkennen konnte was alt und was neu war. Ich war schwer beeindruckt!

Zwei Etagen höher war unsere Sägereicrew aus Mangel an Aufgaben am Sägegatter mit dem Verlegen des Fußbodens beschäftigt und unsere Elektriker habe ich auch wieder überall in den Gebäuden angetroffen! Und die hatten meist mehr zu tun als ich, hatte ich den Eindruck!

Ansonsten wurde weiter Metallschrott gesammelt und ein guter Teil des Hofs von Unkraut befreit und die Büsche am Gehweg an der Straße wurden zurückgeschnitten. 

Und auch heute war natürlich noch viel mehr los um die Wassermühle Karoxbostel herum und ich habe bestimmt was wichtiges vergessen! Sehen Sie es mir nach, es war recht warm und schwül und ich habe einen Gang runtergeschaltet – da bin ich einfach nicht überall hingekommen! Aber Sie können natürlich überall hinkommen und sich alles genau anschauen! Am besten gleich nächsten Sonnabend. Am 20.06. ist natürlich wieder Mühlenputz von 10-13 Uhr. Bis dann!