Sonnabend 12. September 2015

Hallo Mühlenfreunde,

der Mühlenputz an diesem Sonnabend ist der Tag vor dem „Tag des offenen Denkmals“. Viele der anstehenden Arbeiten waren schon in der Woche erledigt worden. Willi hat mit seinem Radlader den „Mount Karoxbostel“ und einige kleinere Sandhügel abgetragen, so dass wir wieder einen Hofplatz haben und das Fest auch stattfinden kann! Ferdinand hat mit den neuen MOBlern der Jugendbauhütte das Beet an der Mühle eingefasst und noch Steine an der Sägerei verlegt. Nun sieht es wirklich perfekt aus.


Am Freitag war dann die Sägerei der Mittelpunkt des Geschehens: Unser Mühlenfreund Jürgen Schramm hat die zweite große Riemenscheiben gebaut und die Treibriemen und einen Motor für die Säge besorgt.
Am Freitagnachmittag hat er mit einem Mitarbeiter und unserer Sägerei-Crew alles montiert.
Alex und Ole waren für die Elektrik zuständig, als der erste Probelauf gestartet wurde.
Die Riemenscheiben und die Welle laufen wunderbar rund und auch das Gatter konnte einen kurzen Moment zugeschaltet werden. Allerdings ist der eine Treibriemen noch etwas lang und braucht noch mehr Spannung, aber wie ich Jürgen und die Sägerei-Crew kenne, wird das kein großes Problem sein.
Unser großes Fest begann schon am Sonnabendabend mit der Vernissage der Zeichnereiausstellung des bekannten Künstlers Ralph Bühr aus Emmelndorf. Unser Mühlenfreund Carsten Weede hielt die Laudatio.
Ralph Bührs Stillleben, Portraits und Landschaftsbilder fanden großen Anklang bei vielen Besuchern. Die Ausstellung ist noch bis Sonntag, 4. Oktober, an den Wochenenden zu besichtigen.

Am Samstag gab es dann wieder viel zu tun:
Der Getränkestand wurde angeliefert, überall wurden Tische und Bänke aufgestellt. Unser Flohmarktstand wurde aufgebaut. Ein alter Herd wurde zurecht gerückt und natürlich wurde der Lehmbackofen schon vorgeheizt und die erste Partie Brot gebacken. Im Haus wurde gewischt und geputzt. Der Bücherflohmarkt in der Mühlenstube wurde dekoriert, unserer Sinnespfad bekam den letzten Schliff. Die Abwaschküche wurde ebenfalls hergerichtet.
Auch in der Mühle war noch viel zu tun: Licht wurde installiert, der Fahrstuhlschacht wurde mit einem Zaun gesichert und die Lager wurden geschmiert.

Sehen wir uns? Vielleicht beim Mühlenputz! Jeden Samstag von 10 bis 13Uhr.