Sonnabend, 9. Januar 2016 2015   zu den Bildern

Liebe Mühlenfreunde,  

der historische Herd aus der Meckelfelder "Waldquelle" für unsere Mühlen-Küche ist da! Willi, Alex, Ole, Roland, Reinhard und Carsten haben das tonnenschwere Teil sicher nach Karoxbostel gebracht. Damit der Herd durch die Türen passte, mussten die Türlöcher mit Hammer und Meißel ein wenig vergrößert werden. (Puh - zum Glück nur in der Waldquelle). Da die "Waldquelle" abgerissen werden soll, haben die Mühlenretter keinen Schaden verursacht. In der Mühle waren die Türen zum Glück groß genug.

Familie Meyer, die den Herd, einen Leiterwagen, eine Waschkommode und einige andere tolle Sachen gespendet hat, ist froh, dass diese Dinge in der Mühle erhalten bleiben. Vielen Dank dafür! Mit vereinten Kräften, einem Hubwagen und der richtigen Technik haben die fleißigen Helfer die Sachen aus der Küche und vom Dachboden sicher nach draußen befördert. Ohne Willis Künste als Radlader-Fahrer wäre der Herd allerdings wohl niemals heil und in einem Stück zur Wassermühle gelangt. Mit seinem Radlader hat Willi den Herd mit viel Gefühl und punktgenau auf einen Lkw der Firma Koppermann gehievt. Den beladenen Lkw hat Alex dann ebenso sicher über die verschneiten Straßen zur Mühle gesteuert.

Wer am Sonnabend zum Mühlenputz kommt, kann neben dem neuen Herd und den anderen gespendeten Sachen auch noch die von Mühlen-Maurer Manfred frisch geputzte Küchendecke bewundern. Außerdem gibt es wieder einiges zu tun: Unser Müllermeister Franz, der unter der Woche bereits an einem hölzernen Schlitten für einen Trichter gearbeitet hat, kann dabei sicherlich noch Unterstützung gebrauchen. Zudem wollen wir Kabel für unseren Telefonanschluss verlegen, streichen, am Holzschuppen weiterarbeiten, im Schweinehaus aufräumen und selbstverständlich eine schöne gemeinsame Pause in unserer gut geheizten Mühlenstube genießen.

Liebe Grüße und „Glück zu!“

Emily und Christina