Liebe Mühlenfreunde,

diese Woche ist auch wieder einiges passiert. Die gute Stube hat sich in einen blauen Salon verwandelt. Die Söhne des verstorbenen Superintendenten Meyer haben uns eine komplette Saloneinrichtung aus der Zeit um 1870 geschenkt die früher im Elternhaus des alten Superus stand.

Diese Woche müssen nur noch die beiden Spiegel aufgehängt werden.

Es sieht einfach umwerfend aus. Ansonsten ist die Sägetruppe wieder aktiv gewesen, diesmal allerdings sind sie dabei, den alten Küchenschrank zu restaurieren. Angelika macht danach den Feinschliff, so dass er bald in die Küche gestellt werden kann. Zimmerei Brauel ist mit der Decke im Schweinehaus fertig und hat schon mit dem Rahmenbau für die äußere Holzverschalung angefangen. Sonnabend wollen wir eine kleine  Weihnachtsfeier machen. Dafür wäre es schön, wenn jeder eine Kleinigkeit mitbringen könnte. Und nicht vergessen: Um 16 Uhr findet das Schattenspiel „De wiede Weg na Bethlehem“ statt. Das wird sicherlich eine großartige Einstimmung auf Weihnachten!

Liebe Grüße und „Glück zu!“

Emily und Christina