30. Juli 2016

Wer ofenfrisches, knusperiges Brot mag und sich an schönen Geschichten erfreuen kann, der sollte am Sonnabend, 30. Juli, unbedingt zur Wassermühle Karoxbostel kommen. Um 14 Uhr beginnt auf dem Mühlengelände an der Karoxbosteler Chaussee 51 in Seevetal-Karoxbostel ein Aktionstag rund um das Brot und das Brotbacken.

Der Aktionstag ist eingebettet in den Kultursommer des Landkreises Harburg, der in diesem Jahr unter dem Motto „grenzenlos“ stattfindet. Brot ist und war zu allen Zeiten ein elementarer Bestandteil der Ernährung und der Kultur. Dies gilt nicht nur für Deutschland, sondern für fast alle Länder und Kulturen. Um Brot und Brotbacken ranken sich viele Geschichten und Traditionen. Es gibt unzählige Brotsorten. Oft haben Dorfgemeinschaften oder Regionen eigene Rezepturen für dieses so unverzichtbare Lebensmittel. Früher trafen Frauen und Männer sich an den zentralen Backöfen der Dörfer, um das Brot für die Familie zu backen. Hier wurden Neuigkeiten und Geschichten ausgetauscht. Diese alte Tradition lässt der Verein Wassermühle Karoxbostel e.V. an seinem historischen Lehmbackofen wiederaufleben. Beim Aktionstag werden unterschiedliche Brote aus verschiedenen Regionen und Kulturkreisen gemeinsam von Menschen mit unterschiedlicher Herkunft gebacken und verzehrt. Dabei werden die Märchenerzählerin Gabriele Schwedewsky europäische Geschichten  und der marokkanische Erzähler Al Jay Idriss orientalische Geschichten rund um unser täglich Brot erzählen. Das Schrot für das ofenfrische Roggenbrot wird kurz vor dem Backen in der Wassermühle Karoxbostel gemahlen. Mit Kräuterbutter oder -quark verzehrt, ist dieses leckere Brot aus dem vollen Korn ein ganz besonderer Genuss. Wer dieses Brot und ganz andere Varianten probieren will, sollte sich das „grenzenlose“ Brotvergnügen nicht entgehen lassen!