1. Februar 2017 

Unsere Tenne war bis auf den letzten Platz besetzt- alle wollten mit dabei sein, wenn unser Mühlenverein den Landespreis für Denkmalpflege der Niedersächsischen Sparkassenstiftung erhält. Viele Mühlenfreunde, aber auch zahlreiche Gäste von nah und fern waren am Mittwoch Abend nach Karoxbostel gekommen. Die Gemeinde Seevetal hatte netterweise die Straße vor der Mühle gesperrt, so konnten alle Gäste trotz des Matschwetters trockenen Fußes in die Mühle gelangen. Die Stimmung war prächtig, als die Feierstunde mit dem von Anke Saxinger auf dem Flügelhorn geblasenen Signal „Flagge hissen“  begann. Unser Landrat Rainer Rempe und unsere Gemeindebürgermeisterin Martina Oertzen würdigten in ihren kurzweiligen Grußworten unseren Verein, während die auf Leinwand gezeigte Mühlenpräsentation von Frank Drynda und Carsten Weede den Hintergrund bildete.

Unsere beiden Hornisten, Prof. Uwe Bartels und Anke Saxinger, bliesen im Anschluss jeweils gekonnt auf Parforce- und Barockhörnern ein Stück von Leopold Mozart und Georg Friedrich Händel. Im Anschluss folgten jeweils eine Laudatio von Heinz Lüers, dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Harburg-Buxtehude und Prof. Dr. Winghart,  dem Präsidenten des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege. In solchen Momenten wird einem erst wirklich klar, was wir in den letzten fünf Jahren gemeinsam geschaffen haben.  Bei der anschließenden Übergabe der Urkunde und des Schecks war die Stimmung bestens. Christina hat den Scheck gleich sicher verwahrt.

Das nun folgende Musikstück hatte Anke Saxinger auf besonderen Wunsch von Michael Heinrich Schormann von der Sparkassenstiftung einstudiert. Nach einem launigen Wortwechsel zwischen den beiden Protagonisten erklang dann ein „königlich hannoversches Jagdsignal“.

Zum Schluss bedankte sich unsere Vereinsvorsitzenden bei der Sparkassenstiftung, unseren anderen Förderer (Karsten Behr, Bingo Stiftung; Dieter Kunze, Deutsche Stiftung Denkmalschutz; Svenja Stadler MdB) waren auch nach Karoxbostel gekommen, unseren Denkmalpflegern, Wolfgang Küchenmeister und Dr. Klaus Püttmann, und bei allen unseren fantastischen Handwerkern. Bevor der leckere Imbiss vom Hotel-Restaurant Derboven von den fleißigen Mühlenhelfern serviert wurde, wurde natürlich noch „Es Klappert die Mühle am rauschenden Bach“ gesungen - virtuos begleitet von unseren beiden Bläsern. Es war ein toller Abend, bei dem noch viel geklönt und neue Pläne geschmiedet wurden.

Liebe Grüße

Emily und Christina