4. November 2017

Liebe Mühlenfreunde,
letzten Sonnabend hat unsere Lehmanntruppe wieder ganze Arbeit geleistet und die zweite Hälfte der Betonwand am Wehr geschüttet. Vor dem Wehr haben Fleißige das Laub und die Zweige weggeräumt. Das Ablassen der Teiche für die Angler zum Abfischen hatte doch sein Gutes. André, Karsten, Franzi und Nico haben die Durchflüsse von den Teichen frei gespült, so dass jetzt alles wieder fließen kann.

Der Durchfluss auf dem Hof ist demnächst dran, deshalb sollten auch die Zweige und „Brücken“ am Sonnabend abgebaut werden. Der Hof war letzten Sonnabend nach dem Mühlenputz super geharkt ist aber durch  „Herwart“ wieder voll mit Laub und Zweigen. Die Laubkampagne wird wohl noch einige Sonnabende dauern. Auf dem Boden ist jetzt aufgeräumt, alles hat seinen Platz bekommen. Viel Arbeit - aber es hat sich gelohnt.

Diesen Sonnabend sollten wir Holzstühle für unser Schweinehaus vom Dachboden holen. Aprospos Schweinehaus:  Anke, Inge und Ferdinand haben unermüdlich weitergemacht, auch der Zwischenraum ist nun gestrichen und die Fliesen sind an den Wänden. Die ersten Schränke sind auch schon eingebaut, damit kann es am Sonnabend auch weitergehen.

Am Freitag um 19 Uhr liest Birgit Storm aus ihren Krimis am flackernden Kaminfeuer in der Tenne. Es verspricht ein spannender Abend zu werden.

Liebe Grüße und „Glück zu!“

Emily und Christina