MÜHLENVEREINIGUNG

NIEDERSACHSEN - BREMEN e.V.

Vereinigung zur Erhaltung von Wind- und Wassermühlen in 
Niedersachsen und Bremen e.V.   [gegründet 1956/57] 

Pressemitteilung

Am 29. April 2017 - 10:00 Uhr findet in der Wassermühle Karoxbostel die Mitgliederversammlung der „Vereinigung zur Erhaltung von Wind- und Wassermühlen in Niedersachsen und Bremen e.V.“ statt.  

Diese Veranstaltung hat, abweichend von der sonst üblichen Form einer Mitgliederversammlung, einige Besonderheiten aufzuweisen.

Unser Landesmühlenverein wurde seinerzeit nach umfangreicher Diskussion  endgültig im Januar 1957 gegründet. Wir sind somit Abstand der älteste Landesmühlenverein und haben im Laufe der vergangenen  60 Jahre viele interessante, neue Aktivitäten gestartet.

Diese lange Zeit kann in zwei, zeitlich annähernd gleich lange Perioden von 30 Jahren aufgeteilt werden.

  1. In der ersten Periode war die Landesmühlenvereinigung ein Beratungsorgan für den entsprechenden Landesdenkmalpfleger in Niedersachen. Die Personen im Vorstand hatten die Aufgabe zu begründen, welche Mühlen mit staatlichen Mitteln vor dem Verfall gerettet werden sollten.
  2. Ab Mitte 1986 beginnt die zweite Periode. Ab diesem Zeitpunkt wurde der Landesverband ein selbständig agierender Verein, der sich um den Erhalt und die Förderung möglichst vieler historischer Mühlen kümmerte.

Als erstes soll hier die seit 34 Jahren halbjährig erscheinende Zeitschrift „Der Mühlstein“ genannt werden.  In dieser ca. 60 Seiten umfassenden Zeitschrift werden ganz unterschiedliche Mühlenthemen publiziert.

Vor 30 Jahren begannen die Ausbildungen zum/r „Freiwillige Müller-innen“. Diese Personen können  die fachgerechte Betreuung der historischen Mühlen in ihrem Umfeld übernehmen. So wurden z.B. im vergangenen Jahr 12 Frauen und Männer an der Wassermühle Karoxbostel zu Freiwilligen Wassermüller-innen ausgebildet.

Seit 1988  findet, beginnend im Bereich der Stadt Osnabrück, der Niedersächsische Mühlentag statt.
Ab  1994, findet entsprechend der Vorlage Niedersachsens nun schon zum 24. Mal der Deutsche Mühlentag statt.

Der Ablauf der diesjährigen Jubiläumsveranstaltung weist einige Besonderheiten auf:

Den  Festvortrag hält Dr. Klaus Püttmann vom Denkmalamt Lüneburg, auch zuständig für den Kreis Harburg, zum wichtigen Thema „Denkmalschutz und Mühlen“.

Weiterhin möchten wir ein interessantes Projekt, das unter den Titel „Mühlen ohne Grenzen“  lief, abschließen. In diesem Projekt arbeiteten Mühlenfreunde aus unserem Landesverband mit niederländischen Mühlenengagierten aus den Provinzen Groningen, Drenthe und Friesland zusammen.

In der Mitgliederversammlung soll auch eine wichtige Frage diskutiert und möglichst entschieden werden, mit dem Thema „Drehprämie“ .

Als Austragungsort für unsere Mitgliederversammlung wurde die Wassermühle Karoxbostel  bewusst ausgewählt. Hier haben über 1000 Mitglieder in 5 Jahren eine Sanierungsleistung erbracht, die in unserem Landesverband, möglicherweise in der Bundesrepublik Deutschland einmalig ist.

Rüdiger Heßling

1. Vorsitzender
Engelkestraße 46    
28279 Bremen
Tel. privat  0421 - 83 22 71
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Bremen, den  26. April 2017