•  Banner web 04 2021 256x39

  • 1
  • Doras Garten ist jetzt online!


     

    2021 05 06 Eingangsschild DG

     


    Ab sofort können Sie die Vielfalt von Doras Garten auch auf der neuen Internetpräsenz kennen lernen.
    Unter www.doras-garten.de finden Sie viele Infos zu den einzelnen Gartenbereichen und zu den unterschiedlichen Lebensräumen.

  • Plattdeutscher Gottesdienst an der Wassermühle- Sonntag, 19. Juli 10.30 Uhr

  • 1
  • 2

Das Karoxbosteler Mühlentagebuch

  • Eine Sonnenstunde – fast als Geschenk zu sehen

    28. Mai 2021


     

    Liebe Mühlenfreunde,

    trotz des wirklich nicht so tollen Wetters hat sich auch diese Woche wieder einiges im Garten und in der Mühle getan. Zum Glück war es bei dem wunderschönen Pfingstgottesdienst am Sonntag nicht nur trocken sondern die Sonne hat geschienen. Alle Besucher haben diese Stunde, glauben wir, als Geschenk gesehen. Ein Pfingstgottesdienst unter freiem Himmel ist wirklich etwas besonderes - und dann noch an unserer "Schönen".

    Manni und Karin haben das Gewächshaus fertig gebaut, alle Glasscheiben sind nun eingesetzt. Es sieht einfach großartig aus. Aber Vorsicht: Bärbel, Marlies und Uli haben die Glasscheiben so streifenfrei geputzt, dass man sie fast nicht sieht, also nicht versehentlich den Kopf durchstecken... Nun können wir an die Bepflanzung gehen. 

    Der Trieur ist fertig und wird nun in der Mühle montiert. Wir sind schon auf den ersten Probelauf gespannt. 

    Michael hat wieder einige historische Gartenmöbel restauriert. Das ist toll, so können wir unsere Sitzgrotte in Doras Garten stilecht "möblieren". 

    Die Vogelkästen für die Vogelbeobachtungsstation werden auch fleißig weiter gebaut. 

    Morgen sind Willy, Bärbel, Anja und Annika bei einem Sensenkurs. Das ist Klasse, weil wir dann in Doras Garten für die Ecken keine Maschine mehr zum Mähen brauchen und wir den Kindern zeigen können, wie Grünlandbearbeitung früher war.

    Unser Gründach der Vogelbeobachtungsstation wollen wir morgen auch weiter bauen. Und unser Mühlenwald könnte wieder einmal „chic“ gemacht werden 😉

    Wir freuen uns auf morgen.

    Liebe Grüße und "Glück Zu!"

    Emily und Christina


     

  • Das Gewächshaus ist fertig – und vieles andere ist in Arbeit ...

    21. Mai 2021


     

    Liebe Garten- und Mühlenfreunde,

    nun hat unser Gewächshaus schon sein Dach. Manni und Karin waren wirklich fleißig.

    Gestern haben dann Bärbel, Eddy und Anja unsere neue Kräuterschnecke bepflanzt. Unser Garten wächst immer mehr; Uli hat ihre aus den im vergangenen Jahr geernteten Samen des blauen Hokkaidos gezogenen Pflanzen auch schon eingesetzt und Peter hat dem Unkraut bei den Beerensträuchern Grenzen gesetzt. Anke und Antje sorgen dafür, dass die frisch gepflanzte Hecke um den Kompost nicht überwachsen wird.

    Die Kartoffeln sind von Diana gepflanzt und morgen kommen die Bohnen in die Erde.

    Bei der Grotte soll es auch weitergehen. Die Sägetruppe baut die Nistkästen für die Vogelbeobachtungsstation und morgen wollen wir auch das neue Insektenhotel aufbauen.

    Nun ist es schon das zweite Jahr in dem wir unseren Mühlentag nicht feiern können. Das ist wirklich schade, aber wir wollten es nicht mit Anmeldungen und Test machen, da geht der Spaß doch ein bisschen verloren. 

    Anfang der Woche habe ich mal wieder gemerkt, wie viel mir die Mühle bedeutet (und da bin ich bestimmt nicht allein!). Wir sind ein wirklich besonderes Projekt mit ganz besonderen Menschen. Alle arbeiten für die Sache und stellen ihre Person in den Hintergrund, aber was am tollsten ist: wir sind füreinander da! Gerade in der Corona Pandemie haben wir das gemerkt. Für manche Menschen scheint das unvorstellbar, sie glauben das Bildungs- und Kulturprojekte nur laufen und Erfolg haben, wenn sie beständig Geld von öffentlichen Stellen bekommen. Zugegeben, das ist wahrscheinlich einfacher, weil man sich keine Sorgen um die Deckung der laufenden Kosten machen muss. Wir sind dafür unabhängig und das finde ich deutlich schöner, auch wenn es Arbeit, Gehirnschmalz und eine großartige Schatzmeisterin braucht, die jede Ausgabe kritisch hinterfragt (😉 haha: Anmerkung Christina). 

    Wir können wirklich stolz auf das in neun Jahren Erreichte sein!

    Und wenn es wieder jemand nicht glauben kann, wie die Mühleretter von Karoxbostel sind – laden wir ihn einfach ein, uns kennenzulernen.

    Ich freue mich auf morgen!

    Liebe Grüße und "Glück zu!"


     

  • Neues Wildbienen-Hotel zum Weltbienentag an der Wassermühle Karoxbostel

    17. Mai 2021


    Im Karoxbosteler Kultur- und Mitmachgarten wurde am Wochenende ein neues Projekt gestartet.

    Zum Weltbienentag am Donnerstag dieser Woche hat sich der Verein Wassermühle Karoxbostel etwas Besonderes einfallen lassen. Die Mühlenretter bauen aus alten Paletten ein Wildbienenhotel. „Wir wollen  zeigen, dass man aus alten Paletten nicht nur schicke Gartenmöbel bauen kann, sondern auch etwas für die Insekten tun kann", erläutert die Vorsitzende des Mühlenvereins Emily Weede das Projekt. Das neue Wildbienen-Hotel hat in Doras Garten einen besonders sonnigen Standort. „Sonne ist wichtig damit das Hotel auch von den Wildbienen gut angenommen wird", fügt Mühlenimkerin Andrea Plambeck hinzu. „Das ›Hotel‹ bietet allein durch seine Größe vielen Insekten einen Unterschlupf. Die Bestückung erfolgt mit ganz unterschiedlichen Materialien. „Für die Rostrote Mauerbiene haben unsere Aktiven  Claus Hiller, Rüdiger Fromator und Ingrid Dombrowski extra Brutgänge  gefräst und geschliffen. Außer den Hölzern mit den Brutgängen für die Mauerbiene wird das ›Hotel‹ mit Reet, Holzwolle, löcherigen Backsteinen und Stroh gefüllt. Das Dach werden wir mit bienenfreundlichen Stauden bepflanzen", sagt Mühlenretter Frank Drynda, der die Idee zu diesem Bienen-Projekt hatte. 

    2021 05 17 bienen01

    Aber nicht nur Wildbienen sollen in Doras Garten heimisch werden: „Wir suchen eine Grundschulklasse,  die Lust hat,  beim Bau eines Bienenzauns für unsere Honigbienen zu helfen. Durch Corona konnten wir dieses Projekt leider nicht im vergangenen Jahr umsetzen", sagt Emily Weede. Die Lehrerin Angelika Bode und Mühlenimkerin Andrea Plambeck freuen sich, den Kindern viel über das Leben und die Nützlichkeit unserer Bienen zu vermitteln. 

    Im rund 2,5 Hektar großen Doras Garten gibt es neben dem neuen Bienenprojekt für kleine und große Naturfreunde viel entdecken. 

     


     

Wir freuen uns auf dies nächsten Veranstaltungen

Vielseitiges Aktions-Angebot am außerschulischen BNE-Lernstandort Wassermühle Karoxbostel

  • Ich und Du


    Angebote für Eltern und Großeltern mit Kinder oder Enkeln

    Kommen sie mit ihren Kindern oder Enkeln zur Wassermühle Karoxbostel!

    Erleben Sie gemeinsam die spannende „Mühlenrallye“ rund um die Wassermühle.

    Hier gibt es für alle Altersgruppen viel zu entdecken:

    Die Mühle, die Wiesen, der Bach,

    Weiterlesen
  • Rund um die Biene

     

    Andrea & Thomas zeigen wie es mit den Bienen geht 

    So wohnen die Bienen:

    Theorie = Beute und Zubehör ansehen, Begriffe klären, Ausrüstung des Imkers, Arbeiterin, Drohne, Königin
    Praxis = Beute mit Bienen öffnen, Nisthilfen für Wildbienen, Bestimmung von Wildbienen und Pflanzen

    Geeignet für Klasse 1-4

    Honigernte:

    Weiterlesen
  • Wo kommt unser Essen her?

    Rund um die Kartoffel:

    Wir pflanzen gemeinsam verschiedener Kartoffelsorten. Anhäufeln, ernten und verwerten stehen ebenfalls auf dem Programm. Dieses Angebot ist für mehrere Tage geeignet.

    1. Vorbereitung des Bodens.

    2. Pflanzen und häufeln.

    3. ernten und verarbeiten. 

     

    Die Kinder erleben hier den Wachstumzyklus

    Weiterlesen
  • Alltag ohne Strom

    Kochen ohne Strom:

    Wie wurde früher ohne Strom gekocht? Das Kochen auf dem Herd in der alten Mühlenküche ist gar nicht so einfach. Wir lernen den Herd anzufeuern und kleine Gerichte zu kochen.

    Geeignet für Klasse 3-8 

    Waschen ohne Strom:

    Dreckige Wäsche?! Waschmaschine auf,

    Weiterlesen
  • Wald, Wiese, Bach

    Verstecken-Entdecken:

    Rallyes durch Wald und Wiesen mit kniffligen Aufgaben, die gelöst werden müssen.

    Die Rallyes werden ab Kindergartenalter bis zum Erwachsenenalter  angeboten, auch für Menschen mit Behinderung.

    Nistkästen für Vögel, Fledermäuse und Insektenhotels:

     
    Nistkästen selbst bauen, wichtige Informationen zu den Bewohner lernen.

    Was

    Weiterlesen
  • Unsere Tiere

    Wie leben Hühner artgerecht?

    Mit unseren Mühlenhühnern kann man viel lernen. Was braucht ein Huhn? Wieviele Hühnerrassen gibt es? Welche Farben haben die Eier? Antworten auf diese und viele andere Fragen bekommen Kinder vom Kindergarten- bis zum Grundschulalter.

    Pferde sind keine Sportgeräte:
    In Svenjas

    Weiterlesen
  • Wunderbar erzählt


    „Kamishibai – Komm und sei dabei“ Meine Einladung in das Erzähltheater! 

    Geschichten mit allen Sinnen erleben sowie eigene Bilder gestalten und präsentieren.

    Wir entdecken dabei Themen, über die wir gemeinsam wunderbar philosophieren können,

    z. B. über „Freundschaft“. Kann man mit einem Baum befreundet sein?

    Freundschaft als zentraler

    Weiterlesen