Brötchen, Brot und – der Radlader

25. September 2020


 

Liebe Mühlenfreunde,

 nachdem wir in der vergangenen Woche unseren Backofen zum ersten Mal ohne unseren Chef-Bäcker Dirk angefeuert haben und alles supergut geklappt hatte, haben wir in dieser Woche nachgelegt. Die Vorschulkinder des Kindergartens Emmelndorf wollten gerne wissen, wie aus Korn Brot wird. Also hat Willy unsere Mühle laufen lassen und die Kinder haben anschließend mit den Handmühlen auf dem Putzboden auch Roggen gemahlen. Den Backofen hatten wir schon am Mittwochabend angeheizt und Donnerstagmorgen gleich weiter gefeuert. Schließlich sollten die Kinder nicht nur Brötchen backen, sondern Detlef hatte auch Sauerteigbrot vorbereitet. Bärbel hatte ein tolles Brötchenrezept rausgesucht und die Kinder fanden es toll. Alles hat super geklappt und Brötchen und Brot haben klasse geschmeckt. Danke an Willy, Bärbel, Joy, Detlef, Uli, Reinhard, Irmelin, Eddy, Elisabeth, Wolf-Rüdiger, Rolf, Anke und Claus. (Hoffentlich hab ich jetzt niemanden vergessen). Der Tag hat viel Spaß gemacht und die Krönung waren die Aufläufe, die Bärbel und Joy im Lehmbackofen gegart hatten. Es könnte sein, dass wir zu Wiederholungstätern werden.

Unser Radlader ist auch angekommen, Willy, Frank und Carsten haben schon eine Einweisung bekommen. Er ist echt schick.

Morgen wollen wir die Wassercontainer umstellen und weiter im Garten arbeiten. Die Tenne sollte mal wieder ausgefegt werden. 

Nachdem letzten Sonnabend der Sekretär des alten Bäckermeisters Sehlmann gekommen ist, haben Joy und Uli den Vitrinenschrank in der Studeeerstuv ausgeräumt und Jürgen wird um die Technikzentrale einen echten Schrank bauen. So bekommt der Sekretär einen angemessenen Platz.

Schrank und Schreibtisch sollten am Sonnabend auf den Boden gebracht werden.

Wir freuen uns auf morgen!

Liebe Grüße und "Glück zu!"

Emily und Carsten