Eisige Kälte – Frühling in Sicht

12. Februar 2021


 

Liebe Mühlenfreunde,

brrr, war das kalt diese Woche! Trotzdem ist einiges passiert an unserer Schönen: 

Die Sägetruppe ist wirklich unermüdlich, die Jungs lassen sich bei der Arbeit auch nicht durch die größte Kälte irritieren.

Sabine hat unsere Urkunden gerahmt, nun müssen wir nur noch einen schönen Platz zum Aufhängen für sie finden. 

Wir haben ihr auch gleich die nächste Arbeit gebracht: Seit dieser Woche ist nämlich auch die Entwurfszeichnung für den Neubau der Mühle, die Mühlenbauer Pätzmann 1892 angefertigt hat digitalisiert und ausgedruckt. Wir wollen sie zusammen mit der Bauzeichnung von 1893 in der Mühle aufhängen. Vielen Dank an die Gemeinde Seevetal für die Unterstützung bei diesem Projekt! 

In der Woche haben die Mitarbeiter der Kunstschmiede Engber auch unsere neue Edelstahl-Arbeitsplatte in der Küche fertiggestellt. Endlich brauchen wir uns keine Sorgen mehr um die Feuchtigkeit in der Küche bei großen Veranstaltungen zu machen. 

Und dann gab es noch eine tolle Primelspende; in der Tenne stehen noch Pflanzen. Wer Lust hat, kann sich ein bisschen Frühling nach Hause holen. Die restlichen Primeln wollen wir nach der Kälteperiode einpflanzen. 

Heute haben dann noch unbekannte Täter die Nutria-Fallen an den Mühlenteichen zerstört. Jürgen hatte gerade noch zwei Stück gebaut. Nutrias kommen ursprünglich aus Südamerika und bauen hier ihre Höhlen in Deiche und Dämme. Die Nagetiere richten dabei große Schäden an, daher müssen sie scharf bejagt werden, schließlich wollen wir keinen Dammbruch riskieren.

Liebe Grüße und „Glück zu!”

Emily und Christina