Neues Wildbienen-Hotel zum Weltbienentag an der Wassermühle Karoxbostel

17. Mai 2021


Im Karoxbosteler Kultur- und Mitmachgarten wurde am Wochenende ein neues Projekt gestartet.

Zum Weltbienentag am Donnerstag dieser Woche hat sich der Verein Wassermühle Karoxbostel etwas Besonderes einfallen lassen. Die Mühlenretter bauen aus alten Paletten ein Wildbienenhotel. „Wir wollen  zeigen, dass man aus alten Paletten nicht nur schicke Gartenmöbel bauen kann, sondern auch etwas für die Insekten tun kann", erläutert die Vorsitzende des Mühlenvereins Emily Weede das Projekt. Das neue Wildbienen-Hotel hat in Doras Garten einen besonders sonnigen Standort. „Sonne ist wichtig damit das Hotel auch von den Wildbienen gut angenommen wird", fügt Mühlenimkerin Andrea Plambeck hinzu. „Das ›Hotel‹ bietet allein durch seine Größe vielen Insekten einen Unterschlupf. Die Bestückung erfolgt mit ganz unterschiedlichen Materialien. „Für die Rostrote Mauerbiene haben unsere Aktiven  Claus Hiller, Rüdiger Fromator und Ingrid Dombrowski extra Brutgänge  gefräst und geschliffen. Außer den Hölzern mit den Brutgängen für die Mauerbiene wird das ›Hotel‹ mit Reet, Holzwolle, löcherigen Backsteinen und Stroh gefüllt. Das Dach werden wir mit bienenfreundlichen Stauden bepflanzen", sagt Mühlenretter Frank Drynda, der die Idee zu diesem Bienen-Projekt hatte. 

2021 05 17 bienen01

Aber nicht nur Wildbienen sollen in Doras Garten heimisch werden: „Wir suchen eine Grundschulklasse,  die Lust hat,  beim Bau eines Bienenzauns für unsere Honigbienen zu helfen. Durch Corona konnten wir dieses Projekt leider nicht im vergangenen Jahr umsetzen", sagt Emily Weede. Die Lehrerin Angelika Bode und Mühlenimkerin Andrea Plambeck freuen sich, den Kindern viel über das Leben und die Nützlichkeit unserer Bienen zu vermitteln. 

Im rund 2,5 Hektar großen Doras Garten gibt es neben dem neuen Bienenprojekt für kleine und große Naturfreunde viel entdecken.